Von Osterode nach Herzberg

Der Karstwanderweg erschließt die einzigartige Gipskarstlandschaft im Südharz. Die erste Etappe führt von Osterode nach Herzberg.

Über mehr als 200 Kilometer erstreckt sich der Karstwanderweg durch den Südharz, von Osterode in Niedersachsen bis nach Pölsfeld in Sachsen-Anhalt. Gekennzeichnet ist er durch einen roten Querbalken mit weißem „K“ auf weißem Grund.


Die erste Etappe beginnt in Osterode. Von der Haltestelle Herzberger Landstraße einige Schritte die Straße hinunter gehen und dann links abbiegen. Die erste Gelegenheit rechts führt auf einen Fußweg, der im leichten Bogen um das Große Teufelsbad herum zur B 243 führt. Parallel zur Bundestraße gehen wir ca. zwei Kilometer, vorbei am ehemaligen Bahnhof von Düna, bis zur Weggabelung am Parkplatz und überqueren die Bundesstraße nach links. Am Waldrand führt der Weg weiter, vorbei am Schwarzen Pfuhl, der trotz seines Namens freundlich in der Sonne glitzert.


Nach einer scharfen Linkskurve berührt der Weg die Sieber und quert kurz darauf erneut die B 243. Durch das Lüderholz, einen prächtigen artenreichen Laubwald, geht es weiter in Richtung Mühlenberg. Von hier aus folgen wir dem Weg immer entlang am Waldrand, mit Blick über die Felder, vorbei am Krankenhaus Herzberg und dem Lonauer Wasserfall, bis zum Marktplatz in Herzberg, dem Schlusspunkt dieser Etappe.

Weitere Infos

Karstwanderweg
www.naturpark-suedharz.de

www.outdooractive.com

 

Osterode
www.osterode.de

 

Herzberg
www.herzberg.de

 

Bild

Stadt Osterode

Übersicht

Startpunkt

  • Osterode am Harz Herzberger Landstraße 457 462

     

Endpunkt

  • Herzberg am Harz Marktplatz 450  462  454  459