Burg Scharzfels

Ritterfeeling und Mittelalter pur bietet die Burgruine Scharzfels am Südrand des Harzes. Auf einem Dolomitfelsen oberhalb von Scharzfeld thront die ehemalige Festung. Errichtet im 10. Jahrhundert, gehörte sie ursprünglich zum Bistum Magdeburg und war danach Sitz mehrerer Grafengeschlechter, unter anderem der nach der Burg benannten Grafen von Scharzfeld. Die Burg galt lange als uneinnehmbar, erst während des Siebenjährigen Kriegs wurde sie erobert, in Brand gesetzt und gesprengt.

Ihr heutiges Aussehen erhielt die Burgruine Mitte des 19. Jahrhunderts, als ein gemauerter Aufgang zur einstigen Oberburg die Anlage für Besucher zugänglich machte. Von hier aus bietet sich ein herrlicher Ausblick über die Landschaft. Für große und kleine Ritterfans stellt die Burgruine mit einigen, teilweise begehbaren Räumen und Gängen, die in den Fels gehauen wurden und natürliche Hohlräume nutzen, einen großartigen Abenteuerspielplatz dar. Da das Betreten auf eigene Gefahr erfolgt, sollten diese das Gemäuer allerdings nicht auf eigene Faust erkunden. Nach der Besichtigung lädt eine Burggaststätte zum Verweilen ein.

Weitere Infos

Burgruine Scharzfels
www.burgruine-scharzfels.de

 

Scharzfeld
www.scharzfeld-harz.de

 

Harzer Wandernadel
Stempelstelle 151 / Ruine Scharzfels

 

Bild

Fotograf K.-H. Bless, Archiv Stadtmarketing Bad Lauterberg

Übersicht

Haltestelle

  • Scharzfeld Hasenwinkel 450

Fußweg
3,5 km ca 1 Stunde


Downloads